Allgemein · Videospiele

Gespielt: Assassins Creed Origins (XBox One)

Hallöchen!

Ich habe euch ja schon vorgewarnt, dass ich hin und wieder über Videospiele auf Couchgeflüster berichten möchte…et voilá! 😀

Den Anfang mache ich heute mit dem neuesten Teil einer erfolgreichen Videospielreihe aus dem Hause Ubisoft, auf den ich schon sehnsüchtig gewartet habe.

assassin-s-creed-origins-593ba8d3be6d6

Als geborener Fassadenkletterer im Geiste, bin ich Fan von allen Spielen, in denen man springen, klettern und Schätze entdecken kann.

Nach erfolgreichen und tollen Tomb Raider & Prince of Persia-Teilen, entdeckte ich vor 5 Jahren zum Glück auch die Assassins Creed-Reihe für mich.

Assassins Creed besticht nicht nur durch eine tolle Grafik und atemberaubende Schauplätze, sondern schafft den Spagat zwischen Kämpfen und freiem Erkunden sehr gut meiner Meinung nach ( und hat dann und wann auch mal den Ansatz einer interessanten Story im Gepäck).

Da ich auch ein großer Ägypten-Fan bin, habe ich mich auch umso mehr auf Origins gefreut…

…und ich muss sagen, dass es mir zu Anfangs wirklich die Sprache verschlagen hat! Eine atemberaubende Grafik, unendliche Weiten und sehr viele Handlungsorte,damit Melanie bzw. Bayek, so heißt der gute Hauptcharakter, was zu Bestaunen hat.

Das Tutorial ist schnell geschafft, dann kann man sich aufmachen, die Gegend entweder zu Fuß, auf seinem hauseigenen Kamel oder auf einem Pferd unsicher zu machen.

Neben Hauptaufgaben gibt es natürlich auch haufenweise Nebenquests zu erledigen, um die ich mich, ehrlich gesagt, immer schon lieber gekümmert habe. Dies kann vom Beschaffen von Gegenständen/Nahrungsmitteln bis hin zum Beseitigen diverser Feinde gehen.

So toll die Grafik und auch die Quests auf mich zu Beginn auch wirkten, gibt es auch Kritikpunkte, die mir leider in den Sinn gekommen sind und die ich euch nicht vorenthalten kann (nein, das geht nun wirklich nicht). 😀

Zum einen wirkt die deutsche Synchro sehr blechern auf mich. Dadurch kommt während des Spielens kein rechtes „Orient-Feeling“ auf, die Figuren bleiben für mich einfach nicht greifbar.

Der zweite Kritikpunkt ist auch sogleich ein größerer, denn bevor ich mit dem Spielen überhaupt beginnen konnte – und ich wollte das Spiel auf Deutsch spielen- musste ich mir erst einmal das deutsche Sprachpaket herunterladen.

Dieses Sprachpaket ist zwar kostenlos, dennoch erwarte ich für einen Preis von fast 60 Euro (XBoxOne-Version) ein fertiges Spiel zu erhalten, bei dem ich nicht auch noch vorab online tätig sein muss. Ich spiele online, kenne aber viele Gamer, die ihre Konsole nicht mit dem Internet verbunden haben und lieber offline spielen.

Gewundert habe ich mich ebenfalls über Missionen, die nicht zugänglich waren. Das große A, bei dem ich das Spiel gekauft habe, wies mich in einer E-Mail darauf hin, dass bestimmte Codes für Missionen noch nicht erhältlich wären und ich sie, sobald möglich, von Amazon erhalten würde, um die Quests in Origins spielen zu können.

Diese Codes habe ich in der Zwischenzeit aber schon erhalten und kann bald in die Pyramiden absteigen.

Warum Ubisoft aber ein unfertiges Spiel ins Rennen schickt, ist in meinen Augen unbegreiflich. Natürlich haben Entwickler stets eine Deadline vor Augen, die eingehalten werden muss, trotzdem gibt es aber immer Möglichkeiten, den Veröffentlichungstermin nach hinten zu verschieben, zum Wohle der Fans und Spieler, wie es eben auch zzum Beispiel mit Metro Exodus geschehen ist, ein Spiel, was eigentlich 2017, nun aber doch erst 2018 erscheint.

Mein vorläufiges Fazit nach knapp 3 Stunden Oasenhopping:

Optisch macht Origins einiges her, auch die Quests sind vielfältig, man kann eben erkunden und erkunden. Allerdings blieb die Faszination nach einer Weile für mich auf der Strecke und es machte sich recht fix Eintönigkeit breit. Origins gehört für mich sicher zu den grafischen Bonbons, möchte ich jedoch typisches Assassins Creed-Feeling erleben, greife ich lieber zu den ersten beiden Teilen.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag! 🙂

Eure Mel

 

 

 

 

 

 

Merken

Advertisements

2 Kommentare zu „Gespielt: Assassins Creed Origins (XBox One)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s